Bonding Extensions - Video-Anleitung
Bonding Einarbeitung
In diesem Video zeigen wir Dir die Einarbeitung unserer Bonding-Extensions, die Entfernung sowie allgemeine Hinweise zu dieser Verlängerungsmethode.
Bonding Extensions - FAQ
Bei den Bonding Extensions handelt es sich um 1g dicke Haarsträhnen die am oberen Ende durch ein Keratinbonding zusammen gehalten werden. Mit diesem Bonding werden die Extensions in deinem Eigenhaar befestigt. Das Bonding wird mit einer speziellen Wärmezange oder einem Ultraschall-Gerät erhitzt und dadurch weich. Nun formt man das weiche Bonding um Deine Eigenhaar-Strähne und lässt es auskühlen. Das Bonding wird wieder hart, umschließt deine Eigengaarsträhne und hält so ca. 4-6 Monate.
Um die Bonding Extensions aus dem Eigenhaar zu entfernen wird zunächst ein spezieller Löser / Remover auf die Verbindungsstellen geträufelt. Dieser bewirkt, dass das Bonding porös wird. Mit einer speziellen Zange knackt man, nach einer kurzen Einwirkzeit, das Bonding auf und entfernt die Bonding-Strähnen. Eventuelle Rückstände entfernt man vorsichtig mit einem Kamm oder beträufelt sie erneut mit dem Löser / Remover und wiederholt den Vorgang.
Du solltest die Bonding Extensions beim Schwimmen in Salz oder Chlorwasser hochbinden damit diese so wenig wie möglich damit in Verbindung kommen. Das Salz- oder Chlorwasser kann die Extensions, genau wie Dein Eigenhaar austrocknen. Kommen die Bonding-Verbindungsstellen mit Salz- oder Chlorwasser in Kontakt, können diese porös werden und ausfallen.
Bei ordnungsgemäßer Anbringung verursachen die Bonding Extensions keinerlei Schäden. Es sollte jedoch ein entsprechender Reinigungsschnitt in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Dabei werden die natürlicherweise ausgefallenen Eigenhaare, welche noch in den Bonding-Stellen fest hängen, abgeschnitten. Man verhindert so ein verfilzen der Verbindungsstellen. Bei besonders empfindlichen Haarwurzeln sollte man auf die Anbringung von Bonding Extensions verzichten.
Du kannst die Bonding Extensions ohne Probleme mit einem Glätteisen, Lockenstab etc. stylen. Du solltest jedoch darauf achten, dass die Bonding-Verbindungsstellen nicht direkt mit dem heißen Gerät in Verbindung kommen, da diese sonst weich werden und im schlimmsten Fall heraus fallen können oder mit dem Eigenhaar verkleben.
Je nach Wachstum des Eigenhaars empfehlen wir das Hochsetzen nach ca. 4 Monaten. Der Abstand von Bonding zur Haarwurzel sollte 1,5 – 2cm nicht überschreiten um ein verfilzen der Ansätze zu vermeiden.
Wir empfehlen unsere Xtend-your-Hair Pflegeserie. Diese ist auf unsere Extensions abgestimmt und nur damit sicherst Du Dir unsere 6-monatige Zusatzgarantie.
Die Bonding Extensions sollten nicht über Kopf gewaschen werden. Dies führt ggf. zu Verfilzungen. Du solltest die Pflegeprodukte nur in die Haarlängen von oben nach unten einstreichen und gut auswaschen.
Je nach Pflege kannst du die Bonding Extensions mehrmals verwenden. Du musst diese jedoch nach jedem Tragen neu bonden um sie erneut einarbeiten zu können.
Bei den Bonding Extensions empfehlen wir in jedem Fall eine Einarbeitung durch einen zertifizierten Fachbetrieb. Lass Dir im Zweifelsfall ein entsprechendes Seminar-Zertifikat zeigen. In keinem Fall empfehlen wir die Einarbeitung durch einen Laien, da Dein Eigenhaar großen Schaden nehmen kann, wenn die Bonding Extensions mangelhaft eingesetzt werden. Wir empfehlen Dir gerne einen unserer Partner-Salons.
Damit du die Bonding Extensions nochmal einarbeiten kannst, musst Du diese neu bonden. Dazu benötigst du eine Wärmezange und die Ersatz-Bondings. Die alten Bondings müssen entfernt und die losen Haare mit neuen Bondings versehen werden. Mit der Wärmezange formst du dann ein neues Bonding.
Die Bonding Extensions lassen sich mit einer Wärmezange als auch mit einem Ultraschall- Gerät einarbeiten.
Es kann sehr viele Gründe geben weshalb deine Bonding Extensions ausfallen. Die häufigsten Ursachen sind:
    es wurden zum waschen ölige oder alkoholhaltige Pflegeprodukte verwendet. Diese dürfen auf keinen Fall an die Verbindungsstellen gelangen.
  • auf Deinem Eigenhaar befanden sich vor der Einarbeitung zu viele ölige oder fettende Rückstände. Diese solltest Du zuvor mit einem Tiefenreinigungs Shampoo entfernen. Die Verbindungsstellen sind mit Chlor oder Salzwasser in Verbindung gekommen Durch Hitzeeinwirkung wie z.B. Saunabesuch, Glätteisen, Lockenstab oder Föhn etc. wurden die Verbindungsstellen weich und die Haltbarkeit beeinträchtigt Die Bonding-Stellen wurden bei der Einarbeitung nicht richtig mit dem Eigenhaar verbunden.Wenn Deine Bonding Extensions heraus fallen, wende Dich am besten an den Salon/Friseur der die Extensions eingearbeitet hat.
Grundsätzlich ist es möglich mit den Bonding Extensions einen Zopf zu machen. Bei der Einarbeitung sollte der Friseur/Salon darauf achten, dass die Seitenpartien entsprechend eingearbeitet werden.
Wir empfehlen einen Abstand von ca. 0,5cm zur Kopfhaut. Dabei ist darauf zu achten, dass die Bonding Extensions frei beweglich eingesetzt werden und diese nicht an der Haarwurzel ziehen. Wenn zu viel Spannung auf der Haarwurzel liegt kann diese im schlimmsten Fall heraus reißen.
Dies hängt einmal von der Eigenhaardichte als auch von dem gewünschten Ergebnis ab. Auch spielt der eigene Haarschnitt eine wesentliche Rolle bei der benötigten Anzahl von Bonding Extensions. Wenn Du Dir unsicher bist dann bestelle Dir am besten 1-2 Packungen mehr. Nicht benötigte Packungen, die noch Original verpackt sind, kannst Du innerhalb der Widerrufsfrist zurück senden.
Es handelt sich bei den Bonding Extensions um indisches Echthaar. Dieses ist im Ursprung schwarz oder dunkelbraun und wird in einem speziellen Verfahren zunächst schonend entfärbt und dann mit speziellen, nicht auswaschbaren Farben, eingefärbt. Ein erneutes Färben ist zwar möglich, kann dem Haar jedoch enormen Schaden zufügen. Außerdem kann das Farbergebnis anders ausfallen als gewünscht. Wir raten daher zunächst an einer Probesträhne den Farbwechsel auszuprobieren. (Probesträhnen kannst Du dir in der gleichen Farbe der Extensions mitbestellen) Wenn das Farbergebnis nach dem färben nicht wie gewünscht ausfällt kannst Du die Extensions in eine andere Farbe umtauschen oder die Einwirkzeit verlängern oder verkürzen. Vom Blondieren oder Aufhellen raten wir grundsätzlich ab, da es das Haar zu sehr schädigen würde. Bitte beachte, dass wir für einen Farbwechsel keinerlei Garantie übernehmen können. Dies geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko. Auch entfällt unsere Zusatzgarantie wenn ein Farbwechsel vorgenommen wurde.
Bevor Du Deinen Ansatz nachfärbst, solltest Du die Extensions entfernen. In den Färbungen / Blondierungen sind in der Regel Stoffe enthalten, die die Haltbarkeit der Verbindungsstelle beeinträchtigen können. Im schlimmsten Fall können die Extensions heraus fallen oder Schaden nehmen.